Anfang der 2000er zog es Dorothea Metasch für ihr BWL-Studium in die deutsche Hauptstadt. Nach längeren Aufenthalten in Sydney und Frankfurt gründete die Wahlberlinerin 2020 gemeinsam mit ihrer Business Partnerin Anna Jona Koch WorkWingHierfür schöpft die Gründerin aus Erfahrungen in der Konsumgüterindustrie (The Coca-Cola Company) und der Immobilienbranche (Ziegert Knight Frank), um diese im eigenen Business Playground zu vereinen und neue, branchenübergreifende Konzepte zu entwickeln und umzusetzen. Dabei werden Kreatitvität, das eigene Netzwerk und die Vermarktung fokussiert, sodass mit großer Leidenschaft und Liebe zum Detail besondere Projekten entstehen.

DOROTHEA METASCH, FOUNDER OF WORKWING

Smythson   tolles Design, Materialität, und Funktionalität. Zudem liebe ich das Detail der Personalisierbarkeit durch Initialen.

Taschen   Albert Frey und Neutra, gekauft nach einer Architektur-Tour in Palm Springs (FYI: die Beste Architektur-Tour in Palm Springs gibt's bei PS Architecture Tours).

Moser    handgefertigt, die ich nach einem Manufaktur-Besuch in Carlsberg, Tschechien, gekauft habe.

Petit Ermitage Erinnert mich an meine verrückte Zeit in dem Hotel in West Hollywood.

Meissen

LaLa Berlin

Caran d’Ache


 

Notizbuch

 

Bücher

Vase

Duftkerze

Tasse

Laptoptasche

Kugelschreiber

DOROTHEAS Design Item, dass sie im Rahmen des WorkWing WorkDesk weitergibt, ist eine Meissen Tasse.

Mit wem hast du als letztes gesprochen?      

Mit Oskar Melzer (Creative Designer aus Frankfurt),

der mein Sparing-Partner und tägliche Dosis an Inspiration ist.

Er hat unseren WorkWing Space gestaltet und ich arbeite an vielen Projekten mit ihm.

Welche sind go-to Websites und Accounts, die dich inspirieren?     

Eine der besten Websites ist das Parker's Hotel in Palm Springs. Nicht nur, weil es eine Design Inspiration ist, sondern auch, wenn man kurz dem Alltag entfliehen will.

Absolute Lieblingsaccounts sind zum einen die Rouje Paris Seite, eine Hommage an warme Sommertage, oder Olivia Steele, eine Lichtkünstlerin aus L.A., die die schönsten Installationen in Neonleuchtschriften kreiert.

Was sind deine Must-Haves auf dem Schreibtisch?

Meine Meissen Tasse. Ich liebe Meissen und war bereits in der Porzellanmanufaktur in der Nähe von Dresden. Mein rotes Notizbuch von Smythson aus London mit meinen Initialien darauf und mein Kugelschreiber. Denn: nicht alles ist digital.

Woher kommt deine Leidenschaft für Meissen, und wieso gibst du gerade dieses Item weiter?

Mit Meissen verbinde ich Heimat, Tradition und eine einzigartige Manufakturqualität. Ich liebe handgefertigte Produkte und schätze die Qualität. 

Wo steht dein Schreibtisch und mit wem würdest Du ihn gerne für einen Tag teilen? 

Mein Office Schreibtisch steht bei WorkWing in der Torstraße, daheim in meiner Küche in Kreuzberg. Für ein Desksharing käme für mich nur ein kreativer Typ - das brauche ich als Ausgleich und Sparing - in Frage: Dawid Tomaszewski. Da wir gemeinsame Schnittstellen bedienen, wäre es anregend, für einen Tag mit ihm den Schreibtisch zu teilen, um gemeinsam an seinen oder meinen Projekten zu arbeiten. 

 

Welche Person hat dich arbeitstechnisch in deiner Karriere bis dato am meisten inspiriert?       

2014 hatte ich die Ehre im Rahmen eines Projektes den Stararchitekten Daniel Libeskind kennenzulernen. Ich war oft in seinem Studio in New York, habe ihn aber auch in Berlin und Nizza getroffen. Neben seines kulturellen Intellekts ist Libeskind auch musisch erfahren: er lädt sich jedes Mal mit Musik auf, bevor er ein neues Projekt angeht. Viele Facetten und Themen seiner Arbeitsweisen haben mich nachhaltig inspiriert und begeistert.

Folgende Songs hat DOROTHEA zur WorkWing WorkDesk Playlist hinzugefügt.

  • Schwarz LinkedIn Icon
  • Instagram
  • Facebook